Toyota GT86 Kompressor: Zentrifugalkompressor vs Schraubenverdichter.

Oft werden Vergleiche von Turbo zu Kompressor gezogen. Doch Kompressor ist nicht gleich Kompressor. Verschiedene Bauweisen führen zu anderen Leistungsdaten und vor allem zu einer anderen Leistungsentfaltung. Es sind viele GT86 Kompressor Kits auf dem Markt, doch welches eignet sich für die jeweiligen Ansprüche am besten?

Schraubenkompressor

Kompressoren werden anders wie Turbolader nicht mittels der Abgase angetrieben, sondern mittels einem Riemen direkt von der Kurbelwelle.

Schraubenkompressoren liefern bereits bei sehr geringer Drehzahl viel Luft und ermöglichen so, einen satten Anzug bereits im Drehzahlkeller, sind aber bei höheren Drehzahlen restriktiver als Turbolader und Zentrifugalverdichter.

 

Zentrifugalkompressor

Der Zentrifugalkompressor oder auch Radialverdichter ist ein Verdichter, bei dem das zu komprimierende Gas durch ein in einem angepassten Gehäuse laufendes Flügelrad in Rotation versetzt und von innen nach außen beschleunigt wird. Im anschließenden Diffusor wird die Bewegungsenergie in Druck umgewandelt.

Der Vergleich

Um den Unterschied der beiden Systeme genauer aufzuzeigen bedienen wir uns am Beispiel des Toyota GT86 / Subaru BRZ.

Im folgenden Vergleich ist das Cosworth Supercharger Kit, welches mit einem Schraubenverdichter arbeitet, im Vergleich zu einem Zentrifugalkompressor zu sehen.

GT86 Tuning: Cosworth Kompressor Kit
GT86 Tuning: Cosworth Kompressor Kit

Beide Systeme sind mit einem Water to Air Intercooler ausgestattet, um die Ladeluft zu kühlen.

Screw vs Centrifugal Supercharger
GT86 Kompressor: Screw vs Centrifugal Supercharger

orange Linie: Cosworth Schraubenverdichter 0.55bar       287PS / 312Nm

blaue Linie:  Zentrifugal Verdichter 0.7bar                             314PS / 300Nm

Trotz des geringeren Ladedrucks liefert der Schraubenverdichter mehr Drehmoment. Ebenfalls ist schön zu sehen, dass der Schraubenverdichter bereits bei sehr tiefer Drehzahl ein Gutes und lineares Drehmoment bietet! Es fällt aber auch auf, dass dieses System dem Zentrifugalkompressor bei hohen Drehzahlen unterlegen ist.

Cosworth Supercharger vs Chip-Racing Turbo

Natürlich vergleichen wir auch unser Turbo-Kit mit dem Cosworth Kompressor.

Für den diesen Test sind wir vom gleichen Ladedruck von 0.55 bar ausgegangen.

Toyota GT86: Cosworth Supercharger vs Chip-Racing Turbo
Toyota GT86: Cosworth Supercharger vs Chip-Racing Turbo

orange Linie: Cosworth Supercharger 0.55bar                      287PS / 312Nm

violette Linie: Chip-Racing Turbo 0.55bar                               337PS / 335Nm

Auch hier zeigt sich die wahre Stärke des Schraubenkompressors. Bei tiefen Drehzahlen bis 3500 Umdrehungen pro Minute ist der Kompressor dem Turbo überlegen. Wer auf der Suche nach dem ultimativen Ansprechverhalten und Spritzigkeit ist, ist mit dem Cosworth Supercharger Kit sehr gut bedient! Wer obenraus mehr Leistung sucht und auch die Möglichkeit haben möchte, zu einem späteren Zeitpunkt mit verstärktem Motor noch mehr Leistung zu fahren, sollte sich unseres Turbokits bedienen.

chip-racing toyota gt86 turbo brz turbo milltek fa20 turbo

%d Bloggern gefällt das: