Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Uns allen ist klar, eine andere Auspuffanlage sorgt für mehr Lärm und verhilft dem Subaru Impreza WRX STI zu seinem kernigen Boxer-Sound.

Doch was bringt eine Auspuffanlage wirklich ausser einem besseren Ton? Die Antwort finden Sie im folgendem Test: Der Subaru Impreza STI Auspufftest!

Testfahrzeug

  • Subaru Impreza WRX STI MY2003
chip-racing subaru impreza sti auspufftest exhaust test
chip-racing subaru impreza sti auspufftest exhaust test

Modifikationen

  • Komplette Maxspeedanlage ab Turbo

Wir haben einen komplett originalen Subaru Impreza STI auf unserem Dynapack Prüfstand gespannt und eine Eingangsmessung gemacht. Dannach haben wir eine komplette Maxspeed Auspuffanlage ab Turbo montiert und den Subaru erneut gemessen!

Das Resultat ist für uns nicht überraschend:

chip-racing subaru sti03 exhaust test oem vs maxspeed
chip-racing subaru sti03 exhaust test oem vs maxspeed

rote Linie: OEM                                                        265.9PS / 341Nm

blaue Linie: Maxspeed Turboback                        292.3PS/ 403.9Nm

Allen ist klar, mit einer anderen Auspuffanlage mit einem grösseren Durchmesser steigt die Leistung und das Drehmoment an. Aber wiso?

Durch die dramatische Verringerung des Staudruckes im Auspufftrakt, benötigt der Turbolader weniger Abgase um auf Drehzahl zu kommen. Dies Resultiert in einem früheren Aufbau des Ladedruckes, was sich 1 zu 1 auf die Drehmomentkurve auswirkt. So liegt das maximale Drehmoment rund 400U/min früher an.

Die Drehmoment- und Leistungsdifferenz die zu sehen ist, resultiert durch das Ansteigen des Ladedrucks, ein weiterer Effekt der durch den reduzierten Staudruck hervor gerufen wird.

Durch den Anstieg des Ladedrucks können an einigen Fahrzeugen starke Ladedruckschwankungen entstehen, dies konnten wir aber bei unserem Testfahrzeug nicht beobachten. Ladedruckschwankungen führen zu einem unharmonischen Fahrgefühl, da der Motor nicht mehr regelmässig hochdreht. Diese Ladedruckschwankungen entstehen durch das Motorsteuergerät, welches den Überschuss erkennt und diesen zurückregelt. Da es jedoch immer etwas zu viel zurückregelt, lässt es wieder mehr Ladedruck zu, so schauckelt sich die Ladedruckkurve auf. Diesem Phenomen kann mit einer Abstimmung des Steuergerätes abhilfe geschaffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*